Wärmebildkamera - Training

Wärmebildkameras (WBKs) werden inzwischen bei vielen Feuerwehren auf Grund ihrer vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten eingesetzt. Dabei werden die, zugegebenermaßen relativ teuren Geräte oftmals nicht so effizient eingesetzt, wie dies eigentlich möglich wäre.

Eine Wärmebildkamera dient den Feuerwehren heute hauptsächlich zur besseren Orientierung des Atemschutztrupps in verrauchten Räumen, dem Auffinden von vermissten Personen sowie der Lokalisieung von Brand und Glutnestern.

Ferner können Wärmebildkameras für Spezialanwendungen, wie das Feststellen von Füllständen in Behältern bei Gefahrstoffeinsätzen verwendet werden. Generell kann man sagen, dass durch den Einsatz einer Wärmebildkamera im Einsatz der Schaden am Objekt minimiert, die Einsatzdauer verkürzt und die Sicherheit der eingesetzten Kräfte erhöht wird.

Inhalte

kamera

  • Grundlagen
  • Einsatztaktik und Lagebeurteilung
  • Bildinterpretation (Temperaturdarstellung)
  • Praktische Anwendung ,der richtige und sichere Umgang mit der WBK
  • Einschätzen von Distanzen
  • Würfelblick
  • Orientierung im Raum unter Nullsicht
  • Suchen und Retten von Personen
  • Kontrolle von Füllständen bei Gefahrstoffeinsätzen
  • Kontrolle des Löscheffektes mit der WBK
  • Einsatzgrenzen / Anwendungsprobleme

                                    

  • CIMG1331
  • CIMG1332
  • WBK1
  • WBK2

Simple Image Gallery Extended

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung der Notfallschulung-Honigmann-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.. Datenschutzerklrung.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information